Sängerreise nach Freiburg und Colmar

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Drei Tage tourte der MGV Niedererbach durch das Breisgau und Umgebung. Hauptziele waren dabei die Städte Freiburg und Colmar. Auf der Fahrt gen Süden legte mein eine Rast in Gengenbach ein.

Auf dem Weingut Huber gabs eine zünftige Bauernvesper. Darüber hinaus stand der Hausherr Rede und Antwort für alle Fragen rund um den Wein. Selbstverständlich wurde auch eine Weinverkostung angeboten. Die Erbacher Sänger bedankten sich bei der Familie Huber mit einem musikalischen Ständchen.

Nach dem Bezug des Hotels in Freiburg stand eine Stadtführung auf dem Programm. Stadtführerin Monika hatte mit ihrer fröhlichen und unkomplizierten Art schnell die Herzen der Sänger erobert. Der gemeinsame Rundgang war sehr informativ, besonders beeindruckend war das Freiburger Münster.

Am Abend stand ein Besuch des „Schnecke-Fescht“ in Pfaffenweiler an. An insgesamt 22 Stationen wurden Weine und Köstlichkeiten der Region zum Verzehr angeboten. Tausende Besucher schlängelten sich durch die engen Gassen des kleinen, ca 2500 Einwohner zählenden, Dorfes. Sensationell was die dörflichen Vereine dort gemeinsam seit 42 Jahren präsentieren. Eine organisatorische Meisterleistung.

Da um Mitternacht der 50igste Geburtstag des 1. Vorsitzenden Alexander Kölschbach anstand, verkürzte sich die Nachtruhe bei einigen Sängern doch erheblich. Ein Ständchen, pünktlich um Mitternacht vor dem Hotel, ließ sich der Verein nicht nehmen.

Am zweiten Tag stand ein Besuch, inclusive Stadtführung, in Colmar/Elsass an. Auch hier wurden die Sänger von der Stadtführerin Monika begleitet. Colmar mit seiner beeindruckenden Altstadt zog die Sänger in ihren Bann. Selbstverständlich kehrte man auch in einigen der urigen Kneipen ein. Weiter ging es dann in das sehenswerte Dorf Riquewihr. Einfach wunderschön. Danach legte der Verein einen Zwischenstopp auf der Mondhalde ein. Hier hatte man eine sensationelle Aussicht über den Kaiserstuhl. Oben über den Weinbergen kredenzte uns der Ehemann unserer Stadtführerin Monika eine kleine Weinprobe einschließlich Hefezopf. Der Verein bedankte sich mit einem Ständchen.

Ein gemeinsames Abendessen im Weindorf Achkarren beendete diesen erlebnisreichen Tag.

Nach der Rückkehr im Hotel, erkundigten insbesondere die jungen Sänger noch das Freiburger Nachtleben.

Auf der Heimfahrt wurde Speyer angefahren. Hier besichtigten die Sänger gemeinsam den Speyerer Dom. Der Verein ließ es sich nicht nehmen, im Dom zwei Lieder vorzutragen. Alle Liedvorträge während der dreitägigen Sängerfahrt, standen unter dem Dirigat von Wolfram Schuh. Der Verein war sehr dankbar, dass Wolfram diese Aufgabe übernommen hat, steht er doch noch in der Ausbildung zum Vizechorleiter. Wohlbehalten kamen die Sänger am frühen Abend im Erbachtal an. Hier dankte der Verein nochmals Herbert Brandenburger, der diese Fahrt bis ins letzte Detail hervorragend organisiert hatte. Zufrieden durften die Sänger feststellen, dass der Ausflug ins Breisgau die Gemeinschaft wieder einmal nachhaltig gefördert hat.

Singen im MGV Niedererbach macht einfach Spaß. Der Verein hat einen relativ hohen Anteil an jungen Sängern und kann sehr optimistisch in die Zukunft schauen. Im kommenden Jahr feiert der MGV vom 10. – 14. Juni sein 125jähriges Jubiläumsfest. Neue Sänger sind jederzeit im Verein willkommen. Der Probentag ist donnerstags ab 20:15 Uhr im Bürgerhaus.